Shoppen & Gutes tun

Ihr Einkauf in einem von 400
Shops kann automatisch unsere Projekte unterstützen:
So geht's.

   Unser Newsletter

    Stets auf dem Laufenden:
   wir berichten 4-6 mal pro
Jahr aus den Projekten.

Jetzt kostenfrei anmelden!

Connection gefällig?

Besuchen Sie Happy Bambini e.V.
auch auf Facebook.

icon_fb

Nepal. Aufbau Behindertes Haus

Die Gyan Jyoti Primary School im Lalitpur District, Lubhoo Village ist eine sehr kleine Schule. Sie besteht gerade einmal aus einem Verwaltungsraum und einem Klassenzimmer mit angeschlossenem Esszimmer. Und trotzdem ist sie eine sehr wichtige Schule. Denn die dreidreißig Schüler im Alter von 9 bis 31 Jahre haben eines gemeinsam. Sie alle leben mit einer Behinderung.

Human Rights Watch kritisiert, dass in Nepal nach wie vor behinderte Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden. So wird behinderten Kindern der Zugang zu Schulbildung immer noch erschwert. Fehlt aber eine geeignete Bildungs- oder Betreuungsmöglichkeit, sehen viele Eltern keinen anderen Ausweg als ihre behinderten Kinder zuhause einzusperren oder irgendwo festzubinden.

Die kleine Schule leistet daher einen wichtigen Beitrag für eine menschenwürdige Betreuung und Bildung der betroffenen Schüler.

Da das Gebäude sehr marode ist, hat Happy Bambini e.V. eine einsturzgefährdete Wand abreißen und gegen eine neue Trennwand ersetzen lassen. Außerdem wurde ein neuer Teppich verlegt, da die Räume über keine Heizung verfügen. Diese dringend überfälligen Renovierungen haben die Situation schon erheblich verbessert.

Doch langfristig ist es nötig, dass die Schule umzieht und näher an die Dörfer der Kinder rückt. Häufig finden die Eltern nicht die Zeit, ihren Nachwuchs in die weit entfernte Schule zu bringen. Aus diesem Grund soll ein Grundstück gekauft werden, auf dem eine neue Einrichtung entsteht. Um dies zu ermöglichen haben die Eltern bereits einen Antrag auf einen Grundstückskauf gestellt. Zudem sammeln die Eltern Spenden während der Puja, einer religiösen Feier. Doch noch reichen die vor Ort gesammelten Spenden nicht aus.

Unterstützen Sie bitte daher dieses wichtige Projekt. Jeder Cent zählt, um Anfang Oktober - vor Beginn des Winters - mit dem Bau beginnen zu können.

Auf den Bildern sehen Sie das Klassenzimmer, in dem die Kinder gerade in Singen und Tanzen unterrichtet werden. Dabei wird großen Wert darauf gelegt, dass wirklich jedes Kind in die Aktivitäten einbezogen wird.